Schmatz bleibt Vorsitzender des Leitungsteams der KAB Penzberg

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung (KAB) Penzberg wurde, Michael Schmatz, von den Mitgliedern, für weitere vier Jahre, in seinem Amt als Vorsitzender des Leitungsteams bestätigt.

Die Mitglieder der KAB sprachen sich, anlässlich der Jahreshauptversammlung, dafür aus, dass nach einem Verkauf des Seniorenheimes in der Maistraße, beim neuen Anbieter, für die dort beschäftigten Altenpfleger, der Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes anzuwenden ist. „Wir fordern die Verantwortlichen auf, allen voran die erste Bürgermeisterin, Elke Zehetner, und die Stadträte der im Stadtrat vertretenen Parteien, sich dafür einzusetzen“, so Schmatz, „dass nur Anbieter zum Zug kommen dürfen, für die der Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes gilt. Wir erklären uns solidarisch mit den Mitarbeitern im Seniorenheim. Anbieter, die ausschließlich auf Billigkräfte und Leiharbeitnehmer setzen, dürfen nicht zum Zug kommen.“

Der ausschließliche Einsatz von Leiharbeitnehmern hätte auch nicht unerhebliche Auswirkungen auf die Pflege. Die Tatsache, dass Zeitarbeit überwiegend in den Bereichen industrieller Produktion und Gewerbe entwickelt und eingesetzt worden ist, wirft die Frage auf, ob und in wie weit dieses Instrument sich für die qualifizierte, personenbezogene Dienstleistung Pflege eignet und welchen Einfluss Zeitarbeit auf ihre Qualität hat. „Eine prinzipielle Befürchtung hinsichtlich der Qualität“, so Michael Schmatz, „bezieht sich auf die mangelnde Kontinuität der Beziehung bei häufigen Wechsel der Beschäftigten.“ „Ein häufiger Personalwechsel wirke sich auf die Senioren belastend aus, insbesondere auf ältere Personen“, so der 55-jährige Sozialversicherungsfachwirt. „Untersuchungen haben ergeben“, so der Vorsitzende des Leitungsteams, „dass Zeitarbeitnehmer bei kürzeren Einsätzen anders arbeiten als die Stammbelegschaft, da sie die in der Einrichtung gegebenen Standardprozeduren nicht kennen“.

Dem neugewählten Leitungsteam der KAB gehören neben Schmatz auch Barbara Grolig (stellvertretende Vorsitzende), Anne-Marie Vlasic (stellvertretende Vorsitzende), Brigitte Fischer (Schriftführerin), Reinhard Grüner (Kassier) und Silvester Kohs (stellvertretender Kassier) an. Mitglied des Leitungsteams ist auch Pfarrer Bernhard Holz als Präses und geistlicher Begleiter.

Die Revisoren Manfred Fischer und Siegfried Herrmann wurden in ihren Ämtern von den Mitgliedern bei der Neuwahl bestätigt.

Cornelia Kriegbaum, die 16 Jahre lang dem Ausschuss angehörte, verabschiedete sich aus dem Gremium. Sie widmet sich jetzt einer neuen interessanten Aufgabe.

fullsizeoutput_d267.jpeg

Bild & Text: Michael Schmatz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s